Hebamme-Waldshut Sarah

Sarah Hadur

@hebammewaldshut_sarah stellt sich vor 👏🏻

Ich bin 1996 in Stühlingen geboren und in Waldshut aufgewachsen.
2005 als mein kleiner Bruder geboren wurde, hatte ich erstmals bewussten Kontakt zu einer Hebamme. Da war diese faszinierende Frau, die anfangs täglich zu uns kam und scheinbar auf jede Frage eine Antwort wusste. So oft ich konnte stand ich neben ihr und schaute zu, wie sie ihn und meine Mama versorgt hat. Allerdings wurde mein Bruder ja älter, die Besuche dieser Frau deshalb seltener und schlussendlich kam sie gar nicht mehr, sodass ich diese Begegnung fast vergessen hatte. Als es dann aufs Ende meiner schulischen Zeit zu ging, trat diese Erinnerung wieder in den Vordergrund. So begann ich 2016, nach meinem Abitur 2015 und einem freiwilligen sozialen Jahr, die Ausbildung zur Hebamme im Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen. 2019 schloss ich diese erfolgreich ab und startete als „Klinikhebamme“.
Seit 2020 arbeite ich in Leuggern und wohne gemeinsam mit meinem Mann in Tiengen. Die Arbeit in der Klinik macht mir großen Spaß. Da ich aber merkte, dass ich Mutter & Kind (und natürlich auch die Väter) gerne auch schon vor bzw. nach der Geburt begleiten möchte, entschied ich mich dazu auch als freiberufliche Hebamme tätig zu werden. So traf es sich gut, dass Christine noch weitere Hebammen für ihre Praxis gesucht hat.
 
Nun freue ich mich darauf die werdenden Eltern nicht nur während der Geburt, sondern auch in der Schwangerschaft und im Wochenbett begleiten zu dürfen.“
 
Herzlich Willkommen
Sarah Hadur
Hebamme-Waldshut Sarah

Christina Heftrich

@Trage_wunder stellt sich vor 👏🏻

Hallo,

ich bin Christina und Mama von zwei wundervollen Mädchen.

Mich haben schon immer die Themen, Geburt und Leben und alles was drum herum passiert interessiert. Über kleine Umwege und Aufenthalte im Ausland beschäftige ich mich nun seit 2015 mit den Themen: Tragen-Stillen-Stoffwindeln.

Die Schwangerschaft, die Geburt sowie die Zeit danach sind etwas ganz Magisches und gehen gefühlt super schnell vorbei. Doch oft lässt man sich gerade bei diesen sehr sensiblen Themen verunsichern, da jeder seine Meinung hat und gut gemeinte Ratschläge oft nicht gerade passende ankommen.

Als ich das erste Mal schwanger wurde, war mir klar, dass ich Tragen möchte und nach einer traumatischen Geburt lebte meine Tochter fast ausschließlich auf mir und wir haben es wirklich sehr lange genossen. Noch heute erinnert Sie sich gerne dran zurück und ist stolze Puppentragemama.

Meine Ausbildung zur Trageberaterin habe ich dann in Berlin und Zürich machen können.

Während meiner Tätigkeit ist mir dann aufgefallen, wie viele Familien Startschwierigkeiten beim Stillen hatten und um die Hebammen zu unterstützen habe ich mich dazu entschlossen meine Ausbildung zur Stillbegleiterin zu machen, welche ich 2018 erfolgreich in Bern abschließen konnte.

Und damit es mir anfangs meiner zweiten Schwangerschaft nicht langweilig wurde und es gut in mein „Gesamtpaket“ passte, habe ich im selben Jahr noch die Ausbildung zur Stoffwindelberaterin abgeschlossen.

Ich möchte gerne meine Freude am Tragen, Stillen und Wickeln mit viel Liebe und Feingefühl teilen und vermitteln, Vorurteile aus dem Weg räumen und Ängste nehmen.

Durch mein Hobby verschiedene Sprachen zu erlernen, freue ich mich umso mehr, meine Beratungen nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch oder einer weiteren Sprache anbieten zu können und so noch individueller auf deine/eure Wünsche eingehen zu können.

Nun freue ich mich sehr eine neue Chance mit der Hebammenpraxis Waldshut zu bekommen und noch viele weitere Familien während der magischen Anfangszeit begleiten zu dürfen und in meiner Berufung aufblühen zu können.

Herzlich Willkommen
Christina Heftrich